WLAN in Linux Mint: Tücke im Detail

empty placeholder
Aktives Netzwerksymbol in Linux Mint

Ich achte darauf, dass ich nur dann online bin, wenn es nötig ist. So kann ich Sicherheitsrisiken minimieren. Aber das Deaktivieren des WLAN kann auch tückisch verlaufen, nämlich dann, wenn man versehentlich in ein fremdes Netz gerät.

Aktives Netzwerksymbol in Linux Mint

Ich achte darauf, dass ich nur dann online bin, wenn es nötig ist. So kann ich Sicherheitsrisiken minimieren. Aber das Deaktivieren des WLAN kann auch tückisch verlaufen, nämlich dann, wenn man versehentlich in ein fremdes Netz gerät.

Das Ausschalten wie auch das spätere Wiedereinschalten der WLAN-Verbindung ist jeweils eine Sache von zwei Mausklicks: Klick auf das Netzwerk-Symbol rechts in der Leiste, danach Klick auf den Funknetzwerk-Schalter zum Deaktivieren.

Wer hier aber beim Deaktivieren sehr schnell ist, wählt ganz leicht versehentlich ein anderes WLAN in der Nachbarschaft aus, statt das WLAN auszuschalten.

Funknetzwerkschalter verrutscht

Denn der Funknetzwerk-Schalter steht relativ weit oben in der Liste - und rutscht nach Klick auf das WLAN-Symbol gern weiter nach oben, weil darunter erst noch die Liste der Funknetzwerke fertig aufgebaut wird.

Trifft man nun den Eintrag eines anderen WLAN anstelle des aufwärts verrutschten WLAN-Schalters, dann erscheint im günstigsten Fall die Aufforderung, den Schlüssel dieses anderen Netzwerks einzugeben.

Banking in ungesichertem Nachbar-WLAN?

Im weniger günstigen Fall landet man unbemerkt in einem ungeschützten Nachbar-WLAN (ja, so etwas gibt es immer noch).

Um das ausschließen, verlagere ich die Taskleiste in Linux Mint einfach nach oben. Denn jetzt klappt das Netzwerk-Menü nach unten aus, und Netzwerke, die nach dem Klick auf das WLAN-Symbol gefunden werden, erscheinen unter dem Funknetzwerk-Schalter.

Fehlklicks wie die beschriebenen unterlaufen mir seither nicht mehr.

Leiste oben: Eine Frage der Gewöhnung

Man kann sich erstaunlich schnell umgewöhnen, wenn die Leiste nun plötzlich oben steht. Inzwischen finde ich das als sehr angenehm. Zumindest für meinen Geschmack ist es deutlich ergonomischer, als wenn sich die Leiste am unteren Bildschirmrand befindet.

Für alle, die das auch mal ausprobieren wollen: Hier ist zu lesen, wie wir die Leiste in Linux Mint Cinnamon von unten nach oben verlagern.

 

Vorheriger Beitrag Zur Übersicht Nächster Beitrag