LibreOffice: Symbolband einschalten (Ribbon / Menüband / Registerleiste)

empty placeholder

Symbolband in LibreOffice AnfangDas LibreOffice-Symbolband entspricht funktional dem Menüband bzw. Ribbon von MS-Office. Wir erläutern, wie man das Symbolband aktivieren kann - und auch, wie man bei Bedarf zu den Standard-Menüs und Symbolen statt Symbolband bzw. Menüband, Ribbon oder Registerleiste zurückkommt.

Symbolband in LibreOffice AnfangDas LibreOffice-Symbolband entspricht funktional dem Menüband bzw. Ribbon von MS-Office. Wir erläutern, wie man das Symbolband aktivieren kann und wie man bei Bedarf zu den Standard-Menüs und Symbolen statt Symbolband bzw. Menüband, Ribbon oder Registerleiste zurückkommt.

Maßgeblich ist die Einstellung im Menü Ansicht: Wenn wir dort auf Benutzeroberfläche zeigen, öffnet sich ein Untermenü. Darin ist standardmäßig der Eintrag Symbolleisten aktiviert. In neueren Versionen – bei uns 7.1.4.2 – öffnet sich nach Klick auf Benutzeroberfläche im Menü Ansicht ein Dialogfeld, in dem ebenfalls Symbolleisten aktiviert ist.

Diese Einstellung zeigt die Menüleiste und darunter die Symbolleisten Standard und Formatierungen an, aber eben kein Ribbon-ähnliches Symbol-bzw. Menüband.

Das Symbolband: eine Registerleiste wie das bekannte Menüband / Ribbon

Um auf das Symbolband mit seiner Ribbon- bzw. Menüband-Darstellung umzuschalten, wählen wir im Dialogfeld bzw. im Untermenü Benutzeroberfläche (Menü Ansicht) die Möglichkeit In Registern.

Im Dialogfeld können wir über die Schaltflächen am unteren Rand auch bestimmen, ob die Einstellung nur für die aktuelle Anwendung oder für alle infrage kommenden Programme von LibreOffice gelten soll.

Optisch anders, funktional gut

Das Symbolband von LibreOffice sieht etwas anders aus als das Menüband bzw. Ribbon in Excel oder Word, aber funktional ist es im Prinzip das Gleiche, und es funktioniert genauso gut. Man wird sich sehr schnell umgewöhnen, wenn man es denn will.

Als die bekannten Anwendungen des MS-Office-Pakets seinerzeit auf das Menüband bzw. Ribbon umgestellt wurden, gab es kein Zurück. Wer also mit Programmen wie Excel, Word oder PowerPoint arbeitete, musste mit dem Menüband bzw. Ribbon zurecht kommen, ob er oder sie es mochte oder nicht.

Mehr Freiheit in LibreOffice

LibreOffice dagegen lässt den Anwendern bzw. Anwenderinnen die Freiheit, auch wieder zurückzugehen zur traditionellen Darstellung mit Symbolleisten und Menüs.

Das Symbolband ist in LibreOffice also nur eine Möglichkeit der Bedienung, und die Menüleiste lässt sich bei aktivierter Anzeige In Registern jederzeit wieder sichtbar machen, wenn sie nicht ohnehin weiter angezeigt wird.

Menüleiste ein- und ausblenden, Symbolleisten-Darstellung reaktivieren

Sollte sie fehlen, hilft ein Klick auf das erste Symbol ganz links vor der Register-Reihe. Auch das Ausschalten der Menüleiste ist bei aktiver Darstellung In Registern mit diesem Symbol möglich. Das Symbol hat den Namen Menüleiste, der wie üblich angezeigt wird, wenn man mit dem Mauszeiger darauf zeigt.

Wird die Menüleiste angezeigt, lässt sich im Menü Ansicht über Benutzeroberfläche ganz einfach die standardmäßige Symbolleisten-Darstellung reaktivieren.

Hinweis: Abweichungen der beschriebenen Abläufe sind je nach Betriebssystem und LibreOffice-Version möglich. Wir haben das Beschriebene in LibreOffice 6.4.7.2, 7.0.5.2 und in 7.1.4.2 unter Linux Mint 20.2 (Beta) ausprobiert.

Mehr Alternativen zur Darstellung

Nur am Rande sei darauf hingewiesen, dass es im Untermenü Benutzeroberfläche im Menü Ansicht bzw. im Dialogfeld der neueren Versionen weitere Darstellungs-Alternativen gibt.

In der Darstellung Gruppiert kompakt konnten wir über den Eintrag Menü rechts oben auf die Einstellungen für die Benutzeroberfläche zugreifen, wenn wir wieder zur Einstellung Symbolleisten zurück wollten.

In der Ansicht Kontextabhängig kompakt wurde bei uns die Menüleiste, also auch das Menü Ansicht mit den entsprechenden Einstell-Möglichkeiten, mit angezeigt.

Zur Übersicht Nächster Beitrag