Übersicht Linux-Themen für Anwender/innen

Das Menü in Linux Mint

Linux Mint eignet sich besonders gut für Anwender/innen, die Windows kennen und nutzen und nach einer komfortablen Alternative suchen. Es ist kein Zufall, dass viele bei dieser Suche auf Linux Mint stoßen. Das Menü unten links, u. a. für den Aufruf von Programmen, entspricht von der Funktion her dem Startmenü in Windows.

Wir arbeiten mit dem standardmäßigen Cinnamon-Desktop von Linux Mint 19.1, der als Schreibtisch bezeichnet wird. Klickt man dort also ganz links unten auf das Menü-Symbol, so wird das Menü geöffnet.

Einfach und übersichtlich

Es weist eine sehr einfache und übersichtliche Struktur auf. Hier lassen sich die installierten Programme auf einfachste Art starten. Das gilt sowohl für Anwendungs-Software als auch für Programme zur Verwaltung des Systems und seiner Einstellungen.

Zum Starten eines Programms kann man per Mausklick oder per Tastatur eine der Programm-Gruppen wie Internet, Büro, Grafik oder auch Systemverwaltung und dann darin das gewünschte Programm auswählen. Die Auswahl erfolgt auch in Linux Mint per Maus oder per Tastatur (ansteuern mit den Pfeiltasten, übernehmen mit Enter oder Return).

Ist nicht bekannt, zu welcher Gruppe das aufzurufende Programm gehört, kann man über Alle Anwendungen gehen.

Schnell & handlich: Programmstart per Tastatur

Das Menü selbst kann übrigens nicht nur per Mausklick, sondern auch durch Drücken der Windows-Taste geöffnet werden. Diese heißt unter Linux-Nutzern logischerweise anders. Oft wird sie als Super-Taste bezeichnet, was jetzt aber nicht heißen soll, dass man meint, Windows wäre dasselbe wie Super ...

Will man ein Programm aufrufen, dessen Namen man kennt und das man öfter nutzt, genügen einige wenige routinierte Tasten-Anschläge zum Starten des Programms - z. B. im Fall des Tabellenkalkulations-Programms Calc bei einem neu installierten Linux Mint 19: Super-Taste drücken, calc eintippen, Return oder Enter-Taste betätigen - und das Programm läuft.

Mehr im Menü: Bildlaufleiste und weitere Symbole

Gut zu wissen: Ganz rechts im Menü gibt es eine Bildlaufleiste, mit der man bei Bedarf die Einträge der jeweiligen Programm-Gruppe durchblättern kann. Alternativ kann man zum Blättern natürlich auch das Mausrad, die Pfeiltasten oben / unten und auch die Tasten Bild auf / Bild ab der Tastatur benutzen.

Sehen wir einmal nach links unten im Menü: Mit den drei unteren Symbole dort kann man die Arbeitssitzung beenden, sich abmelden oder den Bildschirm sperren (von unten nach oben). Wofür welches der Symbole ist, zeigt Linux Mint übrigens rechts unten im Menü an, wenn man mit der Maus auf ein Symbol zeigt und einen kurzen Moment wartet.

Die Symbole darüber sind so genannte Favoriten, also Aufruf-Möglichkeiten für Programme, die man möglicherweise schneller im Zugriff haben will wie z. B. Dateimanager oder Webbrowser.

Übersicht Linux-Themen für Anwender/innen

Excel-Kurse, Excel lernen, Linux-Kurse in Kleve, Niederrhein, NRW