Ubuntu: Programme starten und zu Favoriten hinzufügen

Nach dem ersten Start von Ubuntu Linux sehen wir in der Leiste ganz links nur wenige Symbole für den Aufruf von Programmen. Das sind die so genannten Favoriten. Ein Klick auf ein Symbol startet das entsprechende Programm. Es sind natürlich viel mehr Programme installiert, als in der Leiste zu sehen sind. Auch die anderen sind leicht zu finden. Und was oft gebraucht wird, kann als Favorit mit in die Leiste links übernommen werden.

Ein Klick auf die Schaltfläche mit den neun Punkten ganz unten links veranlasst Ubuntu, die Anwendungs-Übersicht (anstelle des vielleicht gewohnheitsmäßig erwarteten Startmenüs) anzuzeigen. Per Klick auf ein Symbol in der Anwendungs-Übersicht lässt sich dann das gewünschte Programm ganz einfach aufrufen, und die Anwendungs-Übersicht wird wieder verlassen.

Alle Programme in der Anwendungs-Übersicht von Ubuntu anzeigen

Wenn zunächst nur sehr wenige Programme in der Anwendungs-Übersicht von Ubuntu angezeigt werden, ist vermutlich die Schaltfläche Häufig unten auf dem Bildschirm aktiv. Diese sorgt dafür, dass nur die meist genutzten Programme angezeigt werden. Sollen alle Programme gezeigt werden, ist die Schaltfläche Alle zu aktivieren.

Passen angesichts der Vielzahl der vorinstallierten Programme nicht alle Symbole auf den Bildschirm, kann man mit der Taste Bild abwärts weiter nach unten und mit dem Gegenstück Bild aufwärts wieder zurück nach oben blättern. Auch durch Drehen am Mausrad lässt sich die Anwendungs-Übersicht durchblättern, ebenso (falls vorhanden) mit Klick auf die Punkte am rechten Bildrand.

Um die Anwendungs-Auswahl zu verlassen, kann man auf das Symbol mit den neun Punkten unten links klicken, oder man drückt einmal und danach ein weiteres Mal die Taste Esc oben links auf der Tastatur.

Ubuntu-Anwendungsübersicht: Anfang des Programmnamen eintippen

Um eine Anwendung zu starten, kann man auch mit der Texteingabezeile oben in der Anwendungs-Übersicht arbeiten, denn die ist sofort aktiv, wenn die Übersicht aufgerufen wurde.

Wir rufen die Übersicht erneut per Klick auf die Schaltfläche links unten auf. Nachfolgend geben wir den Anfang des Programmnamen ein. Sobald das Symbol der gewünschten Anwendung erscheint, kann man es anklicken, um das Programm zu starten.

Wird es als erstes (oder einziges) Symbol gezeigt, kann man es auch direkt durch Drücken der Enter- bzw. der Return-Taste starten. Auf diese Art geht der Programmaufruf oft am schnellsten.

Programm zur Favoritenleiste hinzufügen

Damit ein Programm standardmäßig mit bei den Favoriten links auf dem Ubuntu-Bildschirm erscheint, so dass man schneller darauf zugreifen kann, klickt man es in der Anwendungs-Übersicht mit der rechten Maustaste an. Im folgenden Menü kann man es dann mit einem Klick auf Zu Favoriten hinzufügen in die Favoritenleiste übernehmen.

Wenn ein Programm gestartet wurde, erscheint es für die Dauer seiner Laufzeit links bei den Favoriten, auch wenn es diesen noch nicht hinzugefügt wurde. Nach Rechtsklick auf das Programmsymbol kann man es den Favoriten auch direkt von hier aus hinzufügen.

Fazit zu Programmen und Favoriten in Ubuntu

Auch wenn der Ubuntu-Bildschirm unmittelbar nach der Installation ungewohnt anmuten mag: Mit den paar Kniffen, die wir hier beschrieben haben, lassen sich ganz einfach die gewünschten Anwendungen starten. Fügt man sie den Favoriten hinzu, ist ein sehr schneller Zugriff per Maus möglich.

Hinweis: Wir beziehen uns auf Ubuntu Linux 18.04 LTS, wie es zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels bei uns installiert ist. Wir haben die beschriebenen Verfahren auch in Ubuntu 19.10 gegengecheckt, das derzeit (Februar 2020) die aktuelle Version ist.


 

Aktuell im Blog

Linux für Anwender/innen

Linux: Beispiele zur Installation